Soziologischer Wochenrückblick vom 6. September 2012

Im soziologischen Wochenrückblick geben wir auch diese Woche wieder die wichtigsten News aus der Soziologie bekannt. Diese Woche einer Studie zum “Facebook-Ich” und der Frage, ob alleWissenschaft im Open Access publiziert werden soll. Außerdem haben wir ein Interview von Dirk Baecker über die “großen” Soziologen und neue Artikel in eigener Sache. 

__________________________________________________________________

News aus der Soziologie

1. Die Facebook-Studie des Soziologen Thorsten Bengel zeigt: Menschen stellen sich so dar, wie sie von anderen gesehen werden wollen – „Das Facebook-Ich“

http://www.fr-online.de/campus/facebook-studie-goethe-universitaet-das-facebook-ich,4491992,17012734.html

2. Am Sonntag haben wir euch aus aktuellem Anlass auf unserer Facebookseite abstimmen lassen: „Wie steht Ihr zur Idee, dass alle Wissenschaft im Open Access publiziert werden soll?“

https://www.facebook.com/soziologiemagazin?ref=hl#!/questions/10151142642634025/

__________________________________________________________________

Videos

Dirk Baecker über Gabriel de Tarde, Émile Durkheim, Max Weber, Georg Simmel und Niklas Luhmann (2008). Interview: Alexander Kluge.

 

__________________________________________________________________

In eigener Sache

1. Rezension zu: Lokalistische Stadtforschung, kulturalisierte Städte. Zur Kritik einer „Eigenlogik der Städte“ von Jan Kemper u. Anne Vogelpohl (Hrsg.)

http://www.soziologiemagazin.de/blog/2012/09/01/lokalistische-stadtforschung/

2. Call4Papers (NWN Stadt-Raum-Architektur): “Diversität und Vielfalt innerhalb der Stadt-, Raum- und Architekturforschung”

https://www.facebook.com/l.php?u=http%3A%2F%2Fnetworkedblogs.com%2FBqfrH&h=eAQFqyy6IAQGbjwmW-MiOgOFFhFByqchsjX0zkFyl1LoVHg&s=1

___________________________________________________________________

Read us @ Newsletter
Like us @ Facebook
Follow us @ Twitter
Watch us @ Youtube-Channel

Write us @ redaktion(at)soziologiemagazin.de


Benjamin Köhler

Benjamin Köhler ist Soziologe (B.A.) und Historiker (M.A.). Seine Schwerpunkte liegen in der Sozial- und Wirtschaftsgeschichte sowie in der Wissens- und Kultursoziologie. Thematisch beschäftigte er sich bisher u.a. mit jüdischer Kulturgeschichte, Antisemitismus- und Gewaltforschung, Innovationen und sozialen Wandel.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.