Soziologischer Wochenrückblick im Zeitraum 01.-15. April 2013

In der ersten Aprilhälfte gab es besonders viele Meldungen im Bereich der Bildungspolitik. Ebenso beschäftigten uns Fragen zu Merkmalen der Demokratie. Auch über Kriminalität im Alter gab es eine interessante Meldung, passend zu unserem aktuellen Call. Darüber hinaus erfahrt ihr Neues über unser Magazin sowie über interessante Dokus, Interviews und Vorlesungen.

News aus der Soziologie

1.) „Fragend schreiten wir voran“ – „Selbstbefragung ist ein Definitionsmerkmal von Demokratie.“ Ein interessanter Artikel von Kulturwissenschaftler Oliver Marchart:

http://science.orf.at/stories/1715890/

2.) Berliner Humboldt Universität: Protest gegen Bundeswehr – Studenten schreien de Maizière nieder:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/protest-gegen-bundeswehr-studenten-schreien-de-maiziere-nieder-a-893684.html

3.) „Wir saßen mit 20 bis 30 Leuten im Flur auf dem Boden.“
Wie die Uni Bremen mit dem Mangel an Seminarräumen und Hörsälen umgeht:

http://www.taz.de/Raumnot/!114213/

4.) Franziska Kunz vom MPI Freiburg zur Kriminalität im Alter:

http://www.badische-zeitung.de/freiburg/freiburger-forscherin-ueber-zunehmende-kriminalitaet-im-alter–70684494.html

5.) Hochschulkultur: Wie Unis Genialität verhindern. Eine Kritik zum Wandel von Gelehrten zu Bürokraten & Managern:

http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/klaus-p-hansen-fuer-gelehrte-ist-uni-feindliches-gebiet-a-883389.html

6.) Massenproduktion: Hundert Jahre Fließband:
„Zugespitzt könnte man sagen, dass den Menschen bis heute nichts Besseres eingefallen ist“, sagt der Soziologe Schmidt. Das Schlusswort liefert Kurt Tucholsky: „Fortschritt ist Fordschritt.“

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/massenproduktion-hundert-jahre-fliessband-12126094.html

7.) Walter Bien zur Differenz von öffentlicher Wahrnehmung und Alltagsrealität deutscher Familien:

http://www.zeit.de/2013/13/Generationen-Harmonische-Familien

________________________________________________________________

Neues vom Blog

1.) Die Daten der Biologie sind eindeutig: Beim Menschen gibt es viele Geschlechter – Von Heinz-Jürgen Voß

http://soziologieblog.hypotheses.org/4557

2.) Ausschreibung für den efas-Nachwuchsförpreis 2013 auf dem Gebiet der Frauen- und Geschlechterforschung im wirtschaftswissenschaftlichen Kontext.

http://soziologieblog.hypotheses.org/3749

_______________________________________________________________

In eigener Sache

1.) Neue Ausgabe des Soziologiemagazins zum Thema “Sex, Gender, Diversity und Reifikation: (Wozu) brauchen wir (ein) Geschlecht?”
Schaut euch das Heft an unter: http://soziologieblog.hypotheses.org/4638

Wie immer könnt ihr unser Magazin über den Verlag Barbara Budrich für 7,90€ erwerben oder es als kostenloses eJournal hier lesen:

Weitere Informationen über unseren Online-Shop erhaltet ihr hier:

http://soziologieblog.hypotheses.org/online-shop

2.) Gemeinsam mit unserem neuen Heft erscheint auch unser neuer Call4Papers! DiesesCall4Papers Mal zum Thema „Kriminalität und soziale Normen: Wer weicht hier eigentlich wovon ab?“ Eure Beiträge können bis zum 1.06.2013 eingereicht werden. Weitere Informationen zum Call bekommt ihr auf unserem Blog unter:

http://soziologieblog.hypotheses.org/4555

Hinweise für Autor_innen haben wir unter folgendem Link für euch zusammengestellt:

http://soziologieblog.hypotheses.org/hinweise-fur-autor_innen

Wir freuen uns auf eure Einsendungen!

_______________________________________________________________

Videos

1.) „Wir kommunizieren mehr als 100 mal so schnell wie unsere Großeltern.“
Eine Doku über die beschleunigte Welt vom 6.04.2013 auf 3sat:

2.) Vorlesung von Prof. Hubert Knoblauch aus dem YouTube-Channel des Soziologiemagazins:
Teil 1: „Soziologische Theorien der Gegenwart und Zeitdiagnosen“

3.) Ulrich Beck in einem aktuellen Interview zur Risikogesellschaft und zur Wahrnehmung von Schutz sowie mit Bezügen auf gegenwärtige Geschehnisse:

4.) Die geschätzte Kollegin vom festgezurrten Haupthaar : Geschlecht (k)eine Frage in Bibliotheken?

________________________________________________________________

Read us @ Blog & Magazin
Like us @ Facebook
Follow us @ Twitter
Watch us @ 
YouTube-Channel
Buy as print @ Budrich-Journals

Write us @ redaktion(at)soziologiemagazin.de


Sarah Kaschuba

Sarah Kaschuba studierte Soziologie und Geschichte (B.A.). Zurzeit studiert sie Soziologie (M.A.) an der Universität Potsdam und der University of Mississippi. Sie beschäftigte sich thematisch insbesondere mit soziologischer Theorie, kollektiver Gewalt und Rechtsextremismus.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.