Call4Papers: Blogreihe #2: Flüchtlinge, Asyl und Migration

Bild für Blogreiche #2Für wenig-Schreiber, Kurzpoeten und faule Finger: Deine Meinung in A4!
Zu einem aktuellen Thema suchen wir wissenschaftliche Blogbeiträge und jene, die bereit sind sie zu verfassen – also Euch! Ob Essay, Kommentar, Kritik – wir nehmen diesmal alles.
DAS THEMA: Die Policy der Einwanderung – Beschreibungen von und über Migration nach Europa.
Du interessierst dich für die aktuelle Flüchtlingsthematik, hast dich seit längerer Zeit schon mit Migration beschäftigt und/oder bist selbst davon betroffen und möchtest dazu einen Beitrag verfassen?
Hast du eine Idee?
Dann trau Dich und sende uns Deinen Beitrag auf ca. zwei A4-Seiten an kurzbeitrag[at]soziologiemagazin.de.
Einsendeschluss ist der 01.12.2015.

Für eine kleine Inspiration möchten wir auf das Gespräch mit dem Migrationssoziologen Boris Nieswand hinweisen.


Maik Krüger

Maik Krüger absolvierte an der Universität Rostock mit dem Bachelor in Politikwissenschaft und Soziologie. In Tübingen schloss er das Studium mit dem Grad Magister Artium in den Fächern Soziologie und Politikwissenschaften ab. Er beschäftigt sich vor allem mit der Soziologie vom Geschlecht und engagiert sich für die Vermittlung von soziologischem Wissen außerhalb der Universität. Seit Mai 2015 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der LMU München.

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Kristin Oswald sagt:

    Lieber Maik,

    auch das Literaturfest München und ich blogparaden geraden zu Flüchtlingen und Migration: Das @litmuc sammelt mit #fluchtgeschichten bis 18. November Blogbeiträge (http://blog.litmuc.net/2015/10/19/blogparadefluchtgeschichten/) und ich unter #refhum (http://kristinoswald.hypotheses.org/1683) noch bis zum 15. November. Vielleicht wären einzelne Beiträge oder die Zusammenfassungen auch etwas für das SozMag?

    liebe Grüße,
    Kristin

  1. 21/10/2015

    […] #refhum: Flüchtlinge und Migration in den Geisteswissenschaften (bis 15.11.15) Soziologieblog: Call4Papers: Blogreihe #2: Flüchtlinge, Asyl und Migration (bis […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.