Kategorie: Veranstaltungsankündigung

0

Call for Papers „Gefährdete Konstellationen. Unsichere Ordnungen und prekäres Leben“. 6. Fachtagung der Deutschen Nachwuchsgesellschaft für Politik- und Sozialwissenschaft e. V.

Unsere Gegenwart ist gefährdet, unsicher und prekär: Von flexiblen Arbeitsverhältnissen zum befristeten Aufenthaltsstatus; von bedrohten Lebensformen zu flüchtigen Kollektiven, die die Straßen und Plätze besetzen; von der Beschleunigung der Gesellschaft zur Instabilität globaler Ordnung. Selten schien eine Diagnose einleuchtender. Die Verhältnisse erscheinen wackelig und flüssig, Ordnungen und Identitäten lösen sich auf,...

0

Veranstaltungsankündigung: Konferenz von Unten – Konflikt. Macht. Kreativität. Kritische Perspektiven in der Friedens- und Konfliktforschung am 24./25.10.2015 in Marburg

Konflikte sind mehr als Krieg. Konflikte sind vielseitig und oft nicht auf den ersten Blick sichtbar. Sie sind allgegenwärtig – überall auf der Welt . Sie können sowohl Formen von direkter physischer als auch von verbaler, epistemischer oder struktureller Gewalt annehmen. Aber sie bieten auch Potenzial für Konstruktivität...

0

DNGPS Call4Papers: DNGPS-Panel: „Die gesellschaftliche Konstruktion von Sicherheit“ (10.03.2015)

DNGPS-Panel: „Die gesellschaftliche Konstruktion von Sicherheit“ auf dem DVPW-Kongress „Vorsicht Sicherheit! Legitimationsprobleme der Ordnung von Freiheit“ an der Universität Duisburg-Essen, 21-25. September 2015 Bitte reicht eure Vorschläge (max. 300 Wörter Abstract) bis zum 10. März 2015 bei uns ein (info@dngps.de). Das Programm wird dann Ende März auf...

0

Call4Papers (DNGPS): Herrschaft und Widerstand. Sozialwissenschaftliche Perspektiven auf umkämpfte Verhältnisse (bis 31.12.2014)

Herrschaft und Widerstand stehen in einer unmittelbaren Beziehung zueinander. Widerstand kann sich nur gegen Herrschaft richten; Herrschaft sich erst in der Möglichkeit des Widerstandes gegen sie beweisen. Sie scheinen zwei Seiten einer asymmetrischen Auseinandersetzung zu sein, in der die Verhältnisse umkämpft bleiben. Das Spiel zwischen Regierung und...

0

(1) Unsere Ad-hoc-Gruppe auf dem DGS Kongress 2014 zum Thema „Krise der Kommunikation: Wo bleibt der soziologische Diskurs?“ 

Nachdem die Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS) unseren Vorschlag für eine ad-hoc-Gruppe akzeptiert hat, möchten wir euch heute unser Programm vorstellen. Außerdem werden in den nächsten Wochen unsere Referent_innen in einem kleinen Warming-Up auf unserem Blog einige Aspekte ihrer Vorträge zur Diskussion stellen. Vielleicht ergibt sich daraus...

0

Tagungsankündigung: „Cut’n Paste – International Conference“ an der LMU München

Am 24./25. Oktober 2014 veranstaltet die LMU München im Rahmen des DFG-Projekts „Das optimierte Geschlecht?“ eine internationale Konferenz zum Thema „Cut’n Paste The Body – Körper und Geschlecht in Zeiten ihrer technologischen (Re)Produzierbarkeit“. Die Tagung wird organisiert von Paula-Irene Villa, Steffen Loick Molina, Anna-Katharina Meßmer und Julia Wustmann....

0

Call for Papers der Sektion Professionssoziologie: Therapiekulturen

Am 23./24. Januar 2015 veranstaltet die Sektion Professionssoziologie unter der Leitung von Dr. Sabine Flick (Goethe-Universität Frankfurt) und Prof. Dr. Rainer Schützeichel (Universität Bielefeld) eine Tagung an der Universität Bielefeld zum Thema „Therapiekulturen“ und richten an alle Interessierte einen beigefügten call for papers, wozu um eine Einreichung aller Abstracts...

0

Tagungsankündigung: „Forschungsethik in der qualitativen und quantitativen Sozialforschung“

Am 11./12. September 2014 veranstaltet der Lehrbereich „Qualitative Methoden der empirischen Sozialforschung“ unter Leitung von Prof. von Unger von der LMU München unter Beteiligung weiterer Lehrstühle des Instituts für Soziologie und mit Unterstützung der Faktultät für Sozialwissenschaften der LMU eine Tagung zum Thema „Forschungsethik in der qualitativen...

0

Die Organspende in der Krise? Podiumsdiskussion mit Christina Berndt, Antje Kahl, Alexandra Manzei und Axel Rahmel , moderiert von Hubert Knoblauch (am 12.06.2014)

(Bild: „Kopf“, 2012 Videoperformance, 18:44 min Video Still © Alexandra Meyer) Das hochkarätig besetzte Podium zum Thema „Die Organspende in der Krise?“ widmet sich am 12. Juni 2014 um 19 Uhr im Frankfurter Kunstverein der Debatte um die gegenwärtige Situation der postmortalen Organspende in Deutschland.

0

Sommeruniversität des DHIP zum Thema „Akademische Freiheit oder akademische Frechheit?“ (Anmeldung bis 15.04.14)

Geht man als Student demonstrieren, wenn man Studiengebühren bezahlt – und scheut Konflikte, wenn man von einem Stipendium abhängig ist? Verschwinden gewaltsam ausgetragene Konflikte, wenn ein studentisches Ideal sich anstatt an adeligen an bürgerlichen Werten orientiert? Widersprechen Studenten ihren Dozenten häufiger, wenn es keine Abschlussprüfungen und keine...