Der Wissenschaftsblog des Soziologiemagazins

0

Ausgabe 2/2022: “Auseinanderdriften” ist erschienen

Die polarisierende Wirkung von Social Media ist 2022 keine Neuigkeit mehr. Zahlreiche Studien haben sich in der vergangenen Dekade mit dem Thema der Polarisierung im Digitalen auseinandergesetzt. Etwas nachgelagert beobachten wir derartige Polarisierungstendenzen aber auch in der analogen Welt. Klimakrise, Corona-Pandemie oder Migrationspolitik lassen den Austausch sowohl online als auch...

0

Männlichkeitskonstruktionen im Rechtsrap

Einleitung Seit seiner Entstehung in den 70er Jahren hat sich HipHop seit dem Ende der 90er Jahre zur einflussreichsten jugendkulturellen Strömung in Deutschland und der Welt entwickelt (Farin, 2010; Seeliger, 2021, S. 15; Seeliger & Dietrich, 2021, S. 10). An die Charterfolge der Musikrichtung konnte im Jahr 2019 das Subgenre...

0

Klimakrise und der „Begriff der Bildung“

Seit Oktober besetzen Klimagerechtigkeitsgruppen in ganz Europa Hörsäle und Seminarräume an Universitäten. Die erste Besetzung in Deutschland fand in Göttingen durch die europaweit aktive Gruppe „End Fossil: Occupy!“ statt. Es folgten Besetzungen in Duisburg-Essen, Erlangen, Regensburg, Marburg, Aachen, Leipzig und nicht zuletzt in Frankfurt. Doch nicht nur in Deutschland, auch...

Don't tread on me: Flagge aus den USA 0

Von Globuli, Microchips und Mistgabeln: Wie eine unheilige Allianz den Keim der Reaktion in der Moderne aktualisiert

Angesichts der Coronaproteste, die sich mit dem Auftreten einer allfälligen neuen Virusvariante und damit notwendig werdenden Coronamaßnahmen wieder verschärfen könnten, stellt sich nach wie vor die Frage, was eine so divers zusammengewürfelte Gruppe aus Esoteriker:innen, Life-Coaches, Landwirt:innen und kaufmännischen Angestellten dazu bewegt, gemeinsam auf die Straße zu gehen. Auf der...

0

Ausgabe 01/2022: “Die Rückkehr des Starken Mannes?” ist erschienen

Das anwachsende Aufkommen populistischer Bewegungen, antidemokratischer Tendenzen und zunehmender Autoritarismus stellen einen Angriff auf liberale Demokratien dar. Es sind vieldiskutierte Aufstiegsgeschichten auf parlamentarischer Seite mit Persönlichkeiten wie Marine Le Pen und dem Rassemblement National oder Björn Höcke und der Alternative für Deutschland. Hinzu kommen außerparlamentarische antidemokratische Bewegungen wie Pegida oder...

0

Sonderheft #7: Upside Down ist erschienen

Die COVID-19-Pandemie hat unsere Handlungen im Raum tiefgreifend verändert und unser Raumerleben auf zuvor unbekannte Weise auf den Kopf gestellt: Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus schränken Bewegungen über nationale Grenzen hinweg ein, das Nationale, Regionale, Lokale hat in den Medien eine neue Konjunktur, Alltags- wie Berufsleben verlagern sich ins...

0

Rezension zu „Femizide. Frauenmorde in Deutschland“ von Julia Cruschwitz und Carolin Haentjes, verfasst von Andreas Schulz

Es findet ein allmähliches Umdenken statt: Die ehemalige deutsche Bundesregierung lehnte noch den Begriff der „Femizide“ offiziell ab. Ende 2021 wird dieser bewusst durch Regierungsvertreter*innen verwendet, um auf dieses massive Problem der öffentlichen Sicherheit einzugehen: Morde an Frauen aus ihrem sozialen Nahbereich (S. 203). Dieses Thema, welches zunehmend in den...

0

Conference Report “Critical Life Sciences – Responsibilities, Reflections and the Political under Conditions of ‘Post-Truth’” by Felix Hönnekes, Paula Steinbrenner and Charlotte Schulze-Marmeling

On October 1st and 2nd 2021, the workshop “Critical Life Sciences – Responsibilities, Reflections, and the Political under Conditions of ‘Post-Truth’” took place at the Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS). The joint event was hosted by Laura Schnieder, Tino Plümecke, Veronika Lipphardt, and Anelis Kaiser Trujillo (all University of...

0

Soziologiemagazin 02/2021 — Dechiffrierungen von Unterdrückung — ist erschienen

Rassistische Gewalt, Unterdrückung von Frauen*, Ausschließungen von Armut betroffenen Menschen, Diskriminierung von Personen mit Behinderungen oder die Ausgrenzung von LGBTQI+-Personen verweisen auf individuell erfahrene sowie strukturell verankerte Ungleichheitsverhältnisse. In den Sozialwissenschaften stehen diese Phänomene im Zentrum von empirischen Ansätzen und theoretischen Perspektiven. Sie nähern sich den Ursachen und Dynamiken von...

0

Tagungsbericht zu „Decent Care Work? Transnational Home Care Arrangements”

verfasst von Željana Bogić & Christian Leitner Unter dem Titel “Decent Care Work? Transnational Home Care Arrangements” tagten die Initiator*innen des gleichnamigen Forschungsprojekts mit namhaften Forscher*innen zu Bedeutung, Rahmenbedingungen und Herausforderungen transnationaler Live-in-Betreuung online vom 6. bis 8. April 2021. „Decent Care Work“ als Forschungsprojekt wurde in Deutschland an der...

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search