Call4Papers: “Herrschaftslegitimation und ihre Geschichte”

Unter dem Titel „Herrschaftslegitimation und ihre Geschichte“ veranstalten Studierende der Technischen Universität Darmstadt vom 11. bis zum 14. April 2012 eine interdisziplinäre studentische Nachwuchstagung Die Motivation ist es einerseits ein Forum zu schaffen, auf dem Studierende Einblick in den wissenschaftlichen Alltag von Tagungen bekommen und ihnen die Möglichkeit zu geben ihre Ideen und Arbeiten vor interessiertem Publikum vorzustellen und andererseits das zeitlose Thema der Herrschaftslegitimation aus den unterschiedlichen Blickwinkeln aller Geistes- und Sozialwissenschaften zu betrachten.

Wir wollen daher historischen Arbeiten zur konkreten Legitimationspolitik von Personen von der Antike bis in die Gegenwart ebenso Raum geben, wie philosophischen, soziologischen oder politikwissenschaftlichen systemtheoretischen Fragen. Auch Arbeiten aus kunsthistorischer, architektonischer, psychologischer, oder philologischer Sichtweise z.B. zu Bauwerken, Gemälden, Statuen, literarischen Werken, Gesten oder anderen Medien zur Selbstdarstellung sind uns herzlich willkommen.

Die Tagung richtet sich vornehmlich an Studierende in einer fortgeschrittenen Phase ihres Studiums, sowie an Doktoranden bis einschließlich des dritten Promotionssemesters. Auf der Tagung sollen dann die Arbeiten in Form von 20 minütigen Kurzvorträgen mit anschließender ebenso langer Diskussion vorgestellt werden.

Bei Interesse bitten wir um die Zusendung eines einseitigen Exposés eures Vortrages bis zum 15. 2. 2012 an atheneforum@pg.tu-darmstadt.de

Ort: Technische Universität Darmstadt, Standort Stadtmitte, Residenzschloss, Marktplatz 15, 64283 Darmstadt

Veranstalter: Das Darmstädter Atheneforum-Team

e-mail-Kontakt: atheneforum@pg.tu-darmstadt.de

Webadresse: www.darmstaedter-atheneforum.de


Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.