Soziologischer Wochenrückblick im Zeitraum 15.-31. Mai 2013

Ihr habt abgestimmt: auf Facebook entschied sich die Mehrheit von euch für “Krisen und Umbrüche: Wie wandelt sich unsere Gesellschaft?” als Thema unseres übernächsten Magazins. Vielen Dank für die Teilnahme! Auf unserem Blog gibt es einen neuen Artikel von Susanne Weiß zur Luhmannschen funktional-strukturellen Systemtheorie. Zudem sind neue Call4Papers sowie aktuelle Tagungsankündigungen zu finden. Prof. Hubert Knoblauch stellt in seiner Vorlesungsreihe auf unserem YouTube-Channel die “Systemtheorie“ und die “Theorie des kommunikativen Handelns” vor. Die Medien berichteten über gestresste Bachelorstudenten, die Grenzen der Normalität sowie über die Zufriedenheit unserer Gesellschaft und die zunehmende Forderung eines Verbots von DDR-Symbolen.
Unser aktueller Call4Papers zum Thema „Kriminalität und soziale Normen. Wer weicht hier eigentlich wovon ab?” ist bereits abgelaufen. Wir bedanken uns herzlich für alle eingesandten Beiträge!

Soweit für diese Woche, seid herzlich gegrüßt,

Benjamin Köhler

für die Redaktion des Soziologiemagazins

_______________________________________________________________

Soziologischer Medienspiegel

1.) Zufriedenheitsstudien I: Die Zeit schreibt über eine Blogstudie, die den Wandel des Glücksempfindens im Alter untersucht hat:
http://www.sueddeutsche.de/leben/studie-zur-zufriedenheit-wie-sich-das-gluecksempfinden-im-alter-wandelt-1.1683534

2.) Zufriedenheitsstudien II: Zur Frustration über moderne Freundschaften:
http://www.sueddeutsche.de/leben/studie-zur-zufriedenheit-freundschaft-mangelhaft-1.1678234

3.) “Ideologies in the News” – über den Mechanismus der ideologischen Prägung des common sense:
http://www.everydaysociologyblog.com/2013/05/ideologies-in-the-news-how-powerful-ideas-become-common-sense.html

4.)  Ist die DDR-Nostalgie tatsächlich eine Bedrohung oder muss eine moderne Gesellschaft mit dem romantisierten Bild vom DDR-Sozialismus umgehen können? Zur aktuellen Debatte des Verbots von DDR-Symbolen:
http://www.welt.de/kultur/history/article116466562/Warum-wir-die-Symbole-der-DDR-verbieten-sollten.html#disqus_thread

5.) “Ein-Euro-Job und dann?” – ein Forschungsprojekt der Universität Koblenz untersuchte den Nutzen und die Folgen des sogenannten “Ein-Euro-Jobs”:
http://www.wirtschaft.com/20130523-studie-ein-euro-job-und-dann-111862

6.) Warum das Bachelorstudium mehr Stress verursacht untersuchte eine Studie der Universität Heidelberg:
http://bildungsklick.de/a/87918/bachelorstudenten-im-stress/

7.) “Wenn ältere Menschen kriminell werden, dann schummeln oder betrügen sie” – ein Interview mit der Freiburger Soziologin Franziska Kunz:
http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.kriminalitaet-bei-aelteren-schummeln-statt-schlagen.4ced4e40-d512-422d-87a1-07571057cdc2.html

8.) “Was ist normal?” Ein Beitrag über Normen und Grenzen im Alltag:
http://www.zeit.de/2013/20/normalitaet-normen-und-grenzen

_______________________________________________________________

Neues vom soziologieblog

1.) Call4Papers zum Thema „Aktuelle Herausforderungen für Staatsbürger: Deutsch-Russischer Dialog“ (bis 01.07.13)
http://soziologieblog.hypotheses.org/4892

2.) Call4Papers “3. Tagung Deutsche Polenforschung: Wissen, Verstehen, Übersetzen: Nachbarn im Dialog”.
http://soziologieblog.hypotheses.org/4917

3.) Der zweite Blogbeitrag von Susanne Weiß. Diesmal zu Niklas Luhmanns funktional-struktureller Systemtheorie.
http://soziologieblog.hypotheses.org/4931

4.) Tagungsankündigung “Photographie und Phänomenologie Interpretative Analysen kameraproduzierter Einzelbilder, ihrer Erzeugung, Betrachtung und Verwendung” (31.05./01.06.2013)
http://soziologieblog.hypotheses.org/4433

5.) Studentischer Call4Papers (Darmstädter Atheneforum): “Was ist Europa?” (bis 15.06.13
http://soziologieblog.hypotheses.org/4903

6.) Tagungsankündigung “Crimes of Passion: Repräsentationen der Sexualpathologie im frühen 20. Jahrhundert” (Münster, 24.-26. Juli, 2013)
http://soziologieblog.hypotheses.org/4974

7.) Für den 4. Studentischen Soziologiekongress ist die Anmeldung seit dieser Woche möglich. Mehr Infos dazu unter www.soziologiekongress.de.

_______________________________________________________________

In eigener Sache

1.) Das Thema für unser übernächstes Heftthema steht fest: “Krisen und Umbrüche: Wie wandelt sich unsere Gesellschaft?” Der Call4Papers dazu erscheint Anfang Juli.

2.) Die Deadline für unseren Call4Papers zum Thema “Kriminalität und soziale Normen. Wer weicht hier eigentlich wovon ab?” war am 01.06.2013. Habt vielen Dank für die vielseitigen Einsendungen!

_______________________________________________________________

Videos

1.) Hubert Knoblauch (TU Berlin) behandelt in seiner 7. Vorlesung die “Theorie des kommunikativen Handelns”:
https://www.youtube.com/watch?v=qES8MkT4om8

2.) In der 6. Vorlesung beschäftigt sich Prof. Hubert Knoblauch mit der “Allgemeinen Sozialtheorie II: Systemtheorie “:
https://www.youtube.com/watch?v=86uDc4MXiPw

_______________________________________________________________

Read us @ Blog & Magazin
Like us @ Facebook
Follow us @ Twitter
Watch us @ 
YouTube-Channel
Buy as print @ Budrich-Journals

Write us @ redaktion(at)soziologiemagazin.de


Benjamin Köhler

Benjamin Köhler ist Soziologe (B.A.) und Historiker (M.A.). Seine Schwerpunkte liegen in der Sozial- und Wirtschaftsgeschichte sowie in der Wissens- und Kultursoziologie. Thematisch beschäftigte er sich bisher u.a. mit jüdischer Kulturgeschichte, Antisemitismus- und Gewaltforschung, Innovationen und sozialen Wandel.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.