Ausgabe 16: Entfremdung

Zum Inhalt der 16. Ausgabe des Soziologiemagazins

(Mit Klick auf die jeweiligen Titel, kannst du dir die einzelnen Beiträge als PDF anschauen und downloaden.)

S. 1 Editorial – von Claas Pollmanns, Markus Rudolfi und Andreas Schulz

Interview

S. 7 Interview: „Alienation as Disconnectedness?“ Expert-Interview with Prof. Dr. Ronen Shamir of Tel Aviv University – von Markus Rudolfi

Schwerpunkt

S. 17  Entfremdung readressiert. Eine explorative Untersuchung zur Prekarität im Investmentbanking – von Dustin Voss

S. 37 Henri Lefebvre: Entfremdung und das Recht auf die Stadt – von Sebastian Illigens

Perspektiven

S. 55 Zwanghafte Selbstverwirklichung? Zur Paradoxie der (Selbst-) Entfremdung im Neokapitalismus – von Sam Schneider

S. 77 Das Ich, das Wir und das Netz. Rollen, Identitäten und Raum in Social-Media-Interaktionen – von Jonathan Armas

Aus der Redaktion

S. 94 Literatur zum Thema

S. 98 Tagungen und Termine

S. 102 Redaktionsteam und Danksagung

S. 105 Impressum

Call4Papers „Prekäre Lebenswelten – Wie weit ist es nach unten?“
Call4Pictures: „PrekäreLebenswelten – Wie weit ist es nach unten?“

Das gesamte eJournal zum Download als PDF: „Entfremdung. Und wovon eigentlich?“ oder in der gedruckten Fassung zum Preis von 13 € beim Barbara Budrich Verlag: www.budrich-verlag.de


Falls Du gerne schreibst und Begeisterung für die Soziologie aufbringst, könnte in der nächsten Ausgabe des Soziologiemagazins dein Beitrag hier gelistet sein! Schau dir unseren aktuellen Call4Papers und unsere Hinweise für Autor_innen an, dort findest du alle weiteren Informationen.
Zudem suchen wir wieder Unterstützung für unser Redaktionsteam.

Wir freuen uns auf dich!