Autor: Die Redaktion

0

Rezension zu „Femizide. Frauenmorde in Deutschland“ von Julia Cruschwitz und Carolin Haentjes, verfasst von Andreas Schulz

Es findet ein allmähliches Umdenken statt: Die ehemalige deutsche Bundesregierung lehnte noch den Begriff der „Femizide“ offiziell ab. Ende 2021 wird dieser bewusst durch Regierungsvertreter*innen verwendet, um auf dieses massive Problem der öffentlichen Sicherheit einzugehen: Morde an Frauen aus ihrem sozialen Nahbereich (S. 203). Dieses Thema, welches zunehmend in den...

0

Conference Report “Critical Life Sciences – Responsibilities, Reflections and the Political under Conditions of ‘Post-Truth’” by Felix Hönnekes, Paula Steinbrenner and Charlotte Schulze-Marmeling

On October 1st and 2nd 2021, the workshop “Critical Life Sciences – Responsibilities, Reflections, and the Political under Conditions of ‘Post-Truth’” took place at the Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS). The joint event was hosted by Laura Schnieder, Tino Plümecke, Veronika Lipphardt, and Anelis Kaiser Trujillo (all University of...

0

Soziologiemagazin 02/2021 — Dechiffrierungen von Unterdrückung — ist erschienen

Rassistische Gewalt, Unterdrückung von Frauen*, Ausschließungen von Armut betroffenen Menschen, Diskriminierung von Personen mit Behinderungen oder die Ausgrenzung von LGBTQI+-Personen verweisen auf individuell erfahrene sowie strukturell verankerte Ungleichheitsverhältnisse. In den Sozialwissenschaften stehen diese Phänomene im Zentrum von empirischen Ansätzen und theoretischen Perspektiven. Sie nähern sich den Ursachen und Dynamiken von...

0

Tagungsbericht zu „Decent Care Work? Transnational Home Care Arrangements”

verfasst von Željana Bogić & Christian Leitner Unter dem Titel “Decent Care Work? Transnational Home Care Arrangements” tagten die Initiator*innen des gleichnamigen Forschungsprojekts mit namhaften Forscher*innen zu Bedeutung, Rahmenbedingungen und Herausforderungen transnationaler Live-in-Betreuung online vom 6. bis 8. April 2021. „Decent Care Work“ als Forschungsprojekt wurde in Deutschland an der...

0

Über das Verhältnis von emanzipatorischen Werten und politischem Protest

Ein Essay von Fabian Schwanitz. Europa als Schauplatz politischer Proteste Politischer Protest ist für Bürger:innen, die sich dem „Funke[n] der emanzipatorischen Werte” (Welzel/Alvarez 2014: 59) ausgesetzt fühlen, kein Novum und drückt sich in verschiedenen Formen aus. So blickt auch Europa auf eine lange Geschichte des politischen Protests zurück. Angefangen bei...

0

Soziologiemagazin 01/2021 — Nichts als die Wahrheit? — ist erschienen

Konspirationistisches Denken gewinnt seit Beginn der Covid-19-Pandemie an gesellschaftlicher Relevanz und medialer Aufmerksamkeit: Auf „Hygienedemonstrationen” zweifeln selbsternannte „Querdenker*innen” an der Existenz und Bedrohlichkeit des Corona-Virus. Sie setzen sich zur Wehr gegen eine Regierung, von der sie glauben, die beschlossenen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen dienten in Wirklichkeit dazu, die staatliche Macht auf...

0

Rezension zu „Vom Arbeiterkind zur Professur. Sozialer Aufstieg in der Wissenschaft“ herausgegeben von Julia Reuter, Markus Gamer, Christian Möller und Frerk Blome. Verfasst von Stefanie Vochatzer und Anna Maria Kamenik

Spätestens nach dem sogenannten PISA-Schock im Jahr 2000 durchdringt das Schlagwort “Bildungsungleichheit” Diskussionen der bildungs- und erziehungswissenschaftlichen Forschungen. Und selbst im Jahr 2020 schockieren folgende Daten über universitäre Laufbahnen: Während 74% der Schulabgänger:innen aus Akademiker:innenfamilien ein Studium anfangen, sind es lediglich 21% aus Arbeiter:innenfamilien. Von diesem 21% machen nur 8%...

1

Gesellschaftlicher Zusammenhalt in der Diskussion: Tagungsbericht zur Eröffnungskonferenz des Forschungsinstituts Gesellschaftlicher Zusammenhalt – verfasst von Tale Wöll

Am 10. und 11. November 2020 fand die digitale Eröffnungskonferenz des Forschungsinstituts Gesellschaftlicher Zusammenhalt (FGZ) statt. Das FGZ wurde 2020 von der Bundesregierung sowie dem BMBF gegründet und fördert in seiner ersten Phase 83 sozialwissenschaftliche Forschungs- und Transferprojekte, die an elf Institutionen im bundesdeutschen Raum angesiedelt sind. Dazu gehören die...

0

SF#2 veröffentlicht — Eine Verschiebung der Ungleichheiten: Studentische Lebensstile und das Risiko der Coronapandemie

Die zweite Ausgabe der Soziologischen Fragmente wurde heute veröffentlicht. Unter dem Titel “Eine Verschiebung der Ungleichheiten: Studentische Lebensstile und das Risiko der Coronapandemie” widmen sich Guy Schwegler und sein Team der Frage, inwieweit die Coronapandemie sich auf studentische Lebensweisen auswirkt. In der im Rahmen einer Lehrveranstaltung entstandenen Studie zeigen die...

0

Rezension zu „Gender – Sprache – Stereotype“ von Hilke Elsen – verfasst von Carlotta Sauer

Einleitung – Aktuelle Debatte um Geschlechtergerechtigkeit der deutschen Sprache Zu Beginn des Buchs nennt die Autorin ihre Intention: „Der Band will den Leserinnen und Lesern den Einfluss von Sprache auf die Wahrnehmung von Geschlechtsrollen bewusst machen und sie für das Problem sprachlicher Stereotype sensibilisieren, um Verbesserungsmöglichkeiten erkennen zu können, Kindern...

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search