Kategorie: Entfremdung

Photo by Adam Nieścioruk on Unsplash 1

Vergemeinschaftung von zu Hause? Interaktionsrituale in Zeiten räumlicher Neuordnung

Von Anna Baatz und Luca Reinold Nachdem der Soziologie lange vorgeworfen wurde, die räumliche Dimension des Handelns zu vernachlässigen, drängt sich in Zeiten der Corona-Pandemie eine raumsoziologische Betrachtung geradezu auf. So schreiben Hubert Knoblauch und Martina Löw (2020) in ihrem Blog zur Corona-Krise: „Denn was immer gerade geschieht, hat […]...

0

Fremdheit ohne Entfremdung. Über die Aktualität alltäglicher Fremdheit am Beispiel der Figur des Backpackers

verfasst von Meta Cramer Was ist Fremdheit? Georg Simmels populäre Beschreibung des Fremden, als „der Wandernde, […] der heute kommt und morgen bleibt“ (Simmel 1908: 685), gilt auch noch heute häufig als Ausgangspunkt soziologischer Überlegungen zu Fremdheit und Entfremdung. Aktuell findet eine breite theoretische wie empirische Auseinandersetzung mit dem Thema...

0

Unsere 16. Ausgabe des Soziologiemagazins ist erschienen: Entfremdung

Liebe Leser_innen, wer kann eigentlich wovon entfremdet sein und wie sieht das dann aus, wie fühlt sich das an? Müssen wir „Entfremdung” als etwas Negatives verstehen, dass es zu vermeiden gilt? Denn in seiner philosophischen Tradition will uns der Entfremdungsbegriff tatsächlich auf einen Zustand hinweisen, welcher uns auf etwas Abhanden­Gekommenes...