Markiert: COVID19

Photo by Adam Nieścioruk on Unsplash 0

Unsicherheit in der Krise

von Dominik Dauner Die Dimensionen der Unsicherheit und der Solidarität sind die dominanten Kategorien, die den aktuellen medialen Diskurs über das neuartige Coronavirus prägen. Insbesondere nahm sich Hartmut Rosa dem Aspekt der Unsicherheit an und erklärt diesen durch „massive Entfremdungserfahrungen“ (Rosa 2020). Das Virus entziehe sich der menschlichen Sinneswahrnehmung, da...

Photo by Adam Nieścioruk on Unsplash 0

Forschen trotz / mit / über Corona

In Frankfurt wurde der Forschungsverbund sozial- und kulturwissenschaftliche Forschungsprojekte zu Corona an der Goethe-Universität Frankfurt a. M. (SoKu Corona) zum Austausch, zur Vernetzung und Sichtbarkeit von Projekten zum Thema SARS-CoV-2 ins Leben gerufen. Wissenschaftler*innen aus unterschiedlichen Disziplinen befassen sich hier mit verschiedenen Fragen rund um das soziale Leben und nutzen...

Photo by Adam Nieścioruk on Unsplash 0

Digitalisierung in der Krise: COVID-19 und das Bildungswesen

von Mario Steinberg und Yannick Schmid Die Schulschließungen im Rahmen der Corona-Krise haben dazu geführt, dass Schulkinder digital im ‚homeschooling‘ unterrichtet wurden. Viele Bildungssysteme befanden sich bereits vor den krisenbedingten Schulschließungen im digitalen Wandel. Auf praktisch allen Schulstufen wurden Digitalisierungsreformen initiiert. Seit dem Ausbruch der Corona-Krise kommt der Digitalisierung der...

Photo by Adam Nieścioruk on Unsplash 1

Vergemeinschaftung von zu Hause? Interaktionsrituale in Zeiten räumlicher Neuordnung

Von Anna Baatz und Luca Reinold Nachdem der Soziologie lange vorgeworfen wurde, die räumliche Dimension des Handelns zu vernachlässigen, drängt sich in Zeiten der Corona-Pandemie eine raumsoziologische Betrachtung geradezu auf. So schreiben Hubert Knoblauch und Martina Löw (2020) in ihrem Blog zur Corona-Krise: „Denn was immer gerade geschieht, hat […]...

Photo by Adam Nieścioruk on Unsplash 0

Warum braucht es einen medizinsoziologischen Impuls während der Covid-19 Pandemie? Vervollständigung der aktuellen medizinischen Deutung mit den sozialen Folgen

von Arne Conte Das neue Virus „SARS-CoV-2“ mit seiner Erkrankung Covid-19 hat durch seine globale Verbreitung die gesamte Welt in eine bisher unbekannte Situation gebracht. Der gesundheitliche Notstand ist ausgerufen. Alle Funktionssysteme moderner Gesellschaften folgen nun zeitweilig einem einzigen Imperativ: Die Gewährleistung der Funktionsfähigkeit von Gesundheitssystemen und der Unterordnung sämtlicher...

Photo by Adam Nieścioruk on Unsplash 0

In der Krise müssen alle mit anpacken, oder „zur Individualisierung der Unsicherheitsabsorption in Bildungsorganisationen in Zeiten von Covid-19“

von Philipp Neubert „Für den Fall, dass sie das Semester nicht überleben, wäre es schön, wenn das der Uni keine Arbeit macht.“ So lässt sich in knappen Worten zusammenfassen, was derzeit offenbar innerhalb einiger Hochschulen im angelsächsischen Raum kommuniziert wird. Der Nutzer @c_perry twitterte am 30. März den Satz: „Email...

Photo by Adam Nieścioruk on Unsplash 2

Der stille Frühling der Soziologie. Wie die Corona-Krise Gewissheiten der Soziologie herausfordert.

Ein Essay von Udo Thiedeke Beck is back? Die Situation der Corona-Krise erinnert an 1986, als in der Ukraine der Reaktor von Tschernobyl explodierte und der radioaktive Fallout in kurzer Zeit über Ost-, Mittel- und Nordeuropa niederging. Die Gefahr war ähnlich geisterhaft. Sie war nicht zu riechen und zu schmecken....

Photo by Adam Nieścioruk on Unsplash 1

Soziologische Impulse während Corona — Editorial

von Leonard Mach [zum aktuellen Call4Blogs] Die Bib ist zu, das E-Mail-Postfach quillt förmlich mit neu ankommenden Emails über und ich sitze mit einem Kaffee vor meinem Computer — Home Office funktioniert augenscheinlich. Der Computer wird allgemein zum Fenster zur Gesellschaft. Impulse kommen von Streamingplattformen, auf denen ich mir Konzerte...