„Soldaten. Kämpfen, Töten und Sterben: Zur Soziologie des Krieges“ – Eine Lesenotiz von Benjamin Köhler

Anhand der aktuellen Veröffentlichung „Soldaten. Protokolle vom Kämpfen, Töten und Sterben“ des Militärhistorikers Sönke Neitzel und des Soziologen Harald Welzer sollen einige theoretische Ansätze zu einer Soziologie des Krieges von Michel Foucault über Norbert Elias und Zygmunt Bauman bis hin zu Judith Butler vorgestellt werden.